Higher Education Quarterly

Skip to Search

Skip to Navigation

Early View Articles

A conducive environment? The role of need support in the higher education workplace and its effect on academics' experiences of research assessment in the UK

Abstrakt Wir wissen wenig darüber, wie Hochschul‐ForscherInnen auf Unterstützung ihrer Instituten reagieren und diese erleben. Die vorliegende Studie untersuchte, wie die Unsterstützung von Autonomie (Wahlfreiheit und Selbstausdruck), Bezogenheit (durch Verbindungen mit KollegInnen), und Kompetenz (sich effektiv in der eigenen Arbeit erleben) die Einstellungen von ForscherInnen zu externer Forschungsbewertung beeinflusst. Zu diesem Zweck befragten wir 598 AkademikerInnen an vier britischen Hochschulen zu ihren Einstellungen gegenüber einer externen Forschungsbewertung: dem Research Excellence Framework (REF), eine landesweite Bewertung von Forschungsqualität, die in der Debatte steht. Beruhend auf der Selbstbestimmungstheorie, zeigen unsere Ergebnisse, dass Institute Reaktionen auf das REF beeinflussen können: Individuen, deren psychologische Bedürfnisse von ihren Instituten unerstützt wurden, hatten mehr positive und weniger negative Einstellungen gegenüber dem REF. Dieser Effekt wurde sowohl direkt wie indirekt dadurch vermittelt, dass ForscherInnen anerkannten, dass das REF einen positiveren Einfluss auf ihre Forschungstätigkeiten und Ergebnisse hatte.

Add This link

Bookmark and Share>